Veranstaltungskalender für Gera Aktenzeichen X,Y Untermhaus ungelöst...??? Untermhäuser Straßen im Netz - Patenschaften Blick über den Tellerrand - Geraer Stadtteile in historischen Kurzporträts

 
Start
Aktuell
Ortsteilrat UH
3 Essen
Was ist wo?
Flohmarkt
Geschichte
UHaus-Einblicke
Gera-Geschichte
Stadtteile
Aga
Bieblach
Cretzschwitz
Debschwitz
Dürrenebersdorf
Ernsee
Falka
Frankenthal
Hain
Heinrichsgrün
Hermsdorf
Kaimberg
Langenberg
Langengrobsdorf
Leumnitz
Liebschwitz
Lietzsch
Lusan
Milbitz
Naulitz
Ostviertel
Pforten
Poris - Lengefeld
Roben
Röppisch
Röpsen
Roschütz
Rubitz
Scheubengrobsdorf
Söllmnitz
Taubenpreskeln
Thieschitz
Thränitz
Tinz
Trebnitz
Untermhaus
Weißig
Windischenbernsdorf
Zeulsdorf
Zschippern
Zwötzen
Persönlichkeiten
Forum
Quiz
Links
Postamt
Suche

 
 

 
 

Stadtteile

 

Seit 1905 hat die Stadt Gera in verschiedenen Etappen ihr Stadtgebiet durch die Eingemeindung zahlreicher Ortschaften erweitert.

 

 

Eingemeindungen - eine Übersicht

1905 Bieblach

1912 Debschwitz

1919 Pforten, Untermhaus (mit Gries und Cuba), Tinz, Milbitz, Thieschitz, Rubitz, Zwötzen, Leumnitz, Lusan

1922 Ernsee

1923 Scheubengrobsdorf, Windischenbernsdorf, Frankenthal, Töppeln (1924 wieder ausgemeindet)

1950 Langenberg (mit Stublach), Roschütz, Zschippern, Lietzsch, Kaimberg, Poris-Lengefeld, Taubenpreskeln, Liebschwitz, Röppisch (Oberröppisch bereits 1919-1925 und Unterröppisch 1922-1925 eingemeindet und dann wieder ausgemeindet), Zeulsdorf, Dürrenebersdorf, Langengrobsdorf

1994 Roben (mit Rusitz, Roben, Steinbrücken), Röpsen (mit Röpsen, Dorna, Negis), Söllmnitz (mit Söllmnitz, Lauenhain, Wernsdorf), Thränitz (mit Thränitz, Collis, Stern), Weißig (mit Weißig, Gorlitzsch, Schafpreskeln), Naulitz, Aga (mit Lessen, Reichenbach, Großaga, Kleinaga, Seligenstädt), Cretzschwitz, Falka (mit Großfalka, Kleinfalke, Niebra, Otticha), Hermsdorf, Hain (mit Wacholderbaum, Pionierkaserne), Trebnitz (mit Trebnitz und Laasen, wobei Laasen schon einmal von 1923-1924 eingemeindet war)




Impressum